Haftpflichtversicherung

Wer einer anderen Person einen Schaden zufügt, muss dafür haften – mitunter lebenslang. Mit unseren günstigen Haftpflichtversicherungen sichern wir Sie gegen private und berufliche Alltagsrisiken ab.

Ihr Rundum-Schutz im Alltag

Ein kleines Missgeschick ist schnell passiert – und sorgt oft genauso schnell für großen Ärger. Kleinere Schäden können Sie eventuell noch aus eigener Tasche bezahlen: Sie verschütten z. B. ein Glas Rotwein auf dem Teppich Ihres Freundes und müssen für die Reinigung aufkommen.
Größere Missgeschicke können aber richtig teuer werden. Wenn Sie als Fahrradfahrer einen Unfall verschulden und einen Passanten verletzen, müssen Sie gegebenenfalls Schmerzensgeldforderungen, Behandlungs- und Gerichtskosten zahlen. Schlimmstenfalls kommen lebenslange Zahlungen auf Sie zu, etwa wenn der Geschädigte infolge des Unfalls arbeitsunfähig wird.

Wir stehen für Sie ein

Im Fall der Fälle steht die Haftpflichtversicherung finanziell für Sie ein. Wir prüfen, ob und in welcher Höhe Sie für einen Schaden aufkommen müssen und

  • bezahlen den Schaden, wenn die Forderung begründet ist oder
  • wehren eine Forderung für Sie ab, wenn sie unbegründet ist. Kommt es hierüber zu einem Rechtsstreit, führen wir den Prozess und tragen gegebenenfalls auch die Kosten.

Der Versicherungsschutz deckt alle Schäden ab, die Sie im privaten oder beruflichen Alltag verursachen können. In der Haftpflichtversicherung sind Leistungen für den Ausgleich von Sach-, Personen- und Vermögensschäden enthalten:

  • Sachschaden: Beschädigung oder Zerstörung (fremder) Gegenstände/Sachen
  • Personenschaden: Schadensereignis wie z. B. ein Unfall, das die Verletzung, Gesundheitsschädigung oder den Tod einer Person zur Folge hat
  • Vermögensschaden: Unterschieden wird zwischen echten und unechten Vermögensschäden. Als echten Vermögensschaden bezeichnet man einen finanziellen Schaden, der nicht aus einem Sach- oder Personenschaden, sondern direkt aus einem Fehlverhalten resultiert (z. B. wenn Ihr Sohn einen Fehlalarm bei der Feuerwehr auslöst und diese unnötig ausrückt). Im Gegensatz dazu ist der unechte Vermögensschaden die Folge eines Sach- oder Personenschadens. Ein solcher Vermögensfolgeschaden liegt z. B. vor, wenn ein Geschädigter durch einen Unfall (zeitweise) arbeitsunfähig wird und ihm Gehaltseinbußen drohen.

Die Haftpflichtversicherung deckt weite Teile des alltäglichen Lebens ab. Es gibt jedoch einige Fälle, in denen der Schutz nicht greift:

  • Vorsätzlich herbeigeführte Schäden: Wer etwas absichtlich zerstört, muss auch dafür haften und den Schaden aus eigener Tasche begleichen.
  • Eigenschäden: Wenn Sie z. B. versehentlich Ihre teure Vase fallen lassen, greift der Schutz nicht. Das gilt auch für Angehörige, die mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft leben oder im Vertrag mitversichert sind.
  • Die Zahlung von Bußgeldern und Geldstrafen, die durch einen Schadenfall entstehen, wird nicht übernommen.

Spezielle Risiken absichern

Mit der Privat-Haftpflichtversicherung sichern Sie sich umfassend gegen Alltagsrisiken ab. Spezielle Risiken müssen jedoch separat versichert werden. So sind z. B. Hundehalter in den meisten Bundesländern dazu verpflichtet, eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abzuschließen. Auch für Hausbauer oder Vermieter lohnt sich der Abschluss einer speziellen Haftpflichtversicherung. Wir bieten Ihnen umfassenden Versicherungsschutz in allen Lebenslagen:

Haftpflichtschaden melden

Im Schadenfall ist schnelle Hilfe gefragt. Wir stellen Ihnen einen persönlichen Ansprechpartner zur Seite, der Ihre Fragen beantwortet und die Schadenabwicklung organisiert.

Der Schadenservice der DEVK steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder melden Sie uns Ihren Haftpflichtschaden online.

Ja. Haben Sie jemandem einen Schaden zugefügt, kann sich der Geschädigte direkt an uns wenden. Es ist jedoch trotzdem erforderlich, dass der Schaden (inklusive genauer Schadenschilderung) auch von Ihnen gemeldet wird.

Aufgabe einer Haftpflichtversicherung ist es u. a. zu prüfen, ob tatsächlich ein Haftungsanspruch besteht. Werden Sie beschuldigt, einen Schaden verursacht zu haben, wenden Sie sich bitte umgehend an uns. Wir prüfen, ob und in welcher Höhe der Schadenersatzforderung entsprochen werden muss.

Nein. Sie müssen und sollten nicht in Vorleistung treten. Ebenso sollten Sie auf keinen Fall ein Schuldanerkenntnis unterschreiben. Wenn nach Prüfung des Falls geklärt ist, dass Sie für den Schaden haften müssen, zahlen wir dem Geschädigten die Entschädigung aus.

Wir zahlen Entschädigungsleistungen in der Regel direkt an die geschädigte Person.

schließen

Häufig gestellte Fragen zur Haftpflichtversicherung

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Haftpflichtversicherung.

Nein. Der Begriff "Haftpflicht" bezieht sich auf die gesetzliche Verpflichtung, einen verursachten Schaden zu ersetzen. In besonders risikoträchtigen Bereichen schreibt der Gesetzgeber jedoch den Abschluss einer Haftpflichtversicherung zwingend vor. Zu den gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherungen gehören z. B. die Kfz-Haftpflichtversicherung für Fahrzeughalter und die Jagdhaftpflichtversicherung für Jäger. In den meisten Bundesländern sind auch Hundehalter zum Abschluss einer Tierhalterhaftpflichtversicherung verpflichtet.

Haftpflicht-Verträge werden üblicherweise für die Dauer von einem Jahr abgeschlossen. Bei einer ordentlichen Kündigung beträgt die Frist in der Regel drei Monate zum Ende der Vertragslaufzeit. Wird er nicht innerhalb dieser Frist gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr.

In bestimmten Fällen besteht auch das Recht zu einer außerordentlichen Kündigung mit einmonatiger Frist. Eine außerordentliche Kündigung ist möglich, wenn ein Schadenfall eingetreten ist oder der Versicherer den Beitrag erhöht, ohne zusätzliche Leistungen anzubieten.

Wenn Sie mit Ihrer Haftpflichtversicherung zur DEVK wechseln wollen, haben Sie hier ganz einfach die Möglichkeit, Ihren individuellen Tarif zu berechnen.

Sie können die Beiträge Ihrer Haftpflichtversicherung als sonstige Vorsorgeaufwendungen steuerlich absetzen. Die Beiträge zur Privat-Haftpflichtversicherung tragen Sie dazu in der Anlage Vorsorgeaufwand Ihrer Einkommensteuererklärung ein. Zusätzlich können Sie auch folgende Haftpflichtversicherungen steuerlich geltend machen:

  • Tierhalterhaftpflicht für Hunde und Pferde
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  • Bauherrenhaftpflicht
  • Jagdhaftpflicht
  • Bootshaftpflicht
  • Gewässerschaden-Haftpflicht

Wir sind für Sie da

Ob richtige Telefonnummer oder DEVK-Beratersuche: Hier erhalten Sie alle unsere Kontaktdaten auf einen Blick.

Erfahren Sie mehr

Haftpflichtschaden melden

Im Schadenfall garantieren wir schnelle Hilfe. Der Schadenservice der DEVK steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr

Schlüsseldienst

Woran erkenne ich einen seriösen Schlüsseldienst? Wir informieren Sie und liefern Ihnen hilfreiche Tipps.

Erfahren Sie mehr

Vertragsänderungen mitteilen

Name, Adresse, Bankverbindung ändern? Kein Problem. Teilen Sie uns Änderungen Ihrer persönlichen Daten online mit.

Erfahren Sie mehr